Andreas Haberger zur strategischen Ausrichtung der VVO

Im Februar 2020 fand im Hotel Interalpen Tyrol die alljährliche Klausurtagung zur strategischen Ausrichtung der VVO statt.

 

Zunächst wurde der Status Quo ermittelt mit dem Ergebnis: 

„Die Haberger Unternehmensgruppe kann in nahezu allen Unternehmen überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen.“

Dies bezieht sich sowohl auf die Consulting-Unternehmen als auch auf Unternehmen, die in den Bereichen Produktentwicklung, Erschließung neuer Märkte, Start Up-Finanzierung und Immobilien-Projektierung agieren.

„Unter Berücksichtigung der Märkte, unserer Produktionsprozesse und der vorliegenden Geschäftsergebnisse sehe ich weiterhin großes Potential für dynamisches Wachstum.“ 

Um dieses Wachstum zu forcieren, setzen wir vielfältige Ressourcen ein.

Zum einen verfügen wir über 35 Jahre Erfahrung im Finanzsektor und in der Unternehmensentwicklung, zum anderen arbeiten wir in den operativen Geschäftsbereichen mit hocheffizienten Tools und stringent gesteuerten Arbeitsprozessen. Darüber hinaus sind unsere Standards im Bereich Ausbildung und Mitarbeiterentwicklung marktführend.

 

Um diese positive Entwicklung und Marktpositionierung weiter auszubauen, benötigen wir zusätzliche, ausgezeichnete Führungskräfte in der Geschäftsleitung.

 

Infolgedessen übernimmt meine Frau Eva Haberger als Finanzvorstand ab dem 01.06.2020 das Resort Finanzplanung, Finanzberichterstattung und Controlling. Als Chief Financial Officer wird sie ebenfalls die Bereiche Budgetmanagement, Kosten-Nutzen-Analysen, Systemoptimierungen und Optimierung von Abläufen verantworten. 

 

Aufgrund der hervorragenden Entwicklung der Vertriebsbereiche wird der bisherige Director of Human Resources & Development, Steffen Nill, in den Vorstand berufen. Seine Arbeit zur Förderung der Geschäftspartner und seine außergewöhnliche Kompetenz wird von allen Menschen im Unternehmen hochgeschätzt und führte in den vergangenen zwei Jahren zu einem exzellenten Geschäftsergebnis. 

Persönliche Bescheidenheit gepaart mit professioneller Durchsetzungskraft sind die besonderen Eigenschaften eines Level-5-Managers. Insbesondere diesen Charakter stellt Steffen Nill bei seiner Führungsarbeit in der Corona-Krise eindrucksvoll unter Beweis und geht dabei mit Entschlossenheit, Optimismus und Souveränität mit gutem Beispiel voran. 

Seit seinem ersten Tag in der VVO stellt er sich in den Dienst der Sache und unterstützt dabei gleichermaßen Unternehmensziele und Geschäftspartner mit voller Überzeugung und Leidenschaft.

 Als Chief Operating Officer liegt sein Hauptaugenmerk nun auf dem Ausbau unseres Consultingteams und der weiteren Optimierung des gesamten Consultingprozesses. Zusätzlich wird er sich der Entwicklung neuer zukunftsorientierter Strategien, der Digitalisierung und einer sinnvollen Kombination aus Online- und Offline-Beratung annehmen.

 

Ich habe großes Vertrauen in die Fähigkeiten unserer beiden neuen Vorstände und freue mich auf eine intensive und gute Zusammenarbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück